Die Pflege von Boxspringbetten

Wenn Sie sich für ein Boxspringbett entschieden haben, werden Sie mit Sicherheit vom Schlafkomfort begeistert sein. Diese auch als amerikanische oder Continental Betten bekannten Bettsysteme sind für die meisten Menschen das Nonplusultra, wenn es darum geht, hervorragend zu schlafen und jeden Morgen erholt aufzuwachen. Nicht umsonst findet man Boxspringbetten in jedem Luxus-Hotel und auf den Kreuzfahrtschiffen. Für Menschen, die ansonsten morgens regelmäßig mit Rückenschmerzen erwachen, ist ein Boxspringbett die beste Wahl. Für mehr Informationen über Boxspringbetten können Sie unseren Ratgeber ansehen.

Pflege verlängert die Lebensdauer von Boxspringbetten

Die Entscheidung für ein Boxspringbett ist jedoch mit nicht unerheblichem finanziellen Aufwand verbunden. Aus diesem Grund ist es natürlich besonders wichtig, mit einigen Tipps zur Boxspringbett Pflege dafür zu sorgen, dass Ihr neues Bett eine möglichst lange Lebensdauer hat und seine Funktionalität aber auch seine Schönheit bewahrt wird. Es ist wichtig zu wissen, wie man Flecken entfernen und die verschiedenen Komponenten reinigen kann. Aber haben Sie auch schon einmal darüber nachgedacht, wie oft Sie eigentlich Ihr Bett frisch beziehen?

Es ist der Aufbau in mehreren Schichten, der die Vorteile dieses Schlafsystems ausmacht. Die überwiegende Mehrheit der Nutzer bestätigt eine optimale Unterstützung der Wirbelsäule und selbst Menschen, die über Probleme mit den Bandscheiben klagen, finden in einem Boxspringbett endlich wieder erholsamen Schlaf. Für mehr Informationen über Tipps beim kauf von Boxspringbetten, können Sie unseren Ratgeber ansehen.

Allerdings erfordert dieses Bettsystem auch eine spezielle Pflege, die sich auf die verschiedenen Schichten bezieht und im Folgenden für die einzelnen Komponenten näher erläutert werden soll. Reinigung und Pflege sind wichtig, damit das Bett immer hygienisch sauber und die edle Optik erhalten bleibt. Mit ein wenig Mühe können Sie dafür sorgen, dass Sie viele Jahre Freude haben werden an Ihrem schönen und traumhaft komfortablen Boxspringbett.

Lange Lebensdauer durch optimale Luftzirkulation

Der Aufbau dieser Betten besteht aus mehreren Schichten und deshalb ist es wichtig, zwischen diesen einzelnen Schichten für eine optimale Belüftung zu sorgen. Verzichten Sie deshalb auf die Verwendung von Matratzenschonern zwischen Ihrer Matratze und dem Boxspring oder dem Topper, denn diese verhindern, dass die Luft gut zirkulieren kann. Eine perfekte Luftzirkulation ist die wesentliche Voraussetzung für ein trockenes, hygienisches Bett. Jeder Mensch verliert durch nächtliches Schwitzen ungefähr einen halben Liter Flüssigkeit, die nur dann abgeleitet wird und verdunsten kann, wenn eine ausreichende Belüftung vorhanden ist. So haben auch Bakterien keine Chance, sich in einer feuchten Umgebung festzusetzen. Selbstverständlich wird auch die Lebensdauer Ihres Boxspringbetts dadurch positiv beeinflusst.

Die richtige Pflege für die Bezugsstoffe und Polster

Ihr Boxspringbett erhält mit dem Bezugsstoff, den Sie gewählt haben, seine individuelle Optik. Sie können eine ausgefallene Farbe wählen, um Ihrem Schlafzimmer einen extravaganten Touch zu verleihen oder mit dezenten Farben ein elegant-stilvolles Ambiente zaubern. Der Bezug eines Boxspringbetts besteht entweder aus textilem Material oder Leder bzw. Kunstleder, die unterschiedliche Ansprüche an die Pflege stellen. Allgemein sollten Sie alle zwei Wochen Ihr Boxspringbett routinemäßig reinigen und je nach Bezugsstoff mehrmals im Jahr eine gründliche Reinigung vornehmen, welche die beste "lebensverlängernde Maßnahme" für Ihr komfortables, luxuriöses Bettsystem ist.

Die Pflege von Bezügen aus Leder und Kunstleder

Wenn Sie ein Modell mit einem Kunstlederbezug gewählt haben, ist die Pflege sehr leicht, denn die meisten Flecken lassen sich ohne Probleme mit einem feuchten Tuch von diesem unempfindlichen Material entfernen. Einmal im Vierteljahr kann das Kunstleder mit einem speziellen Pflegemittel behandelt werden, das ein Ausbleichen der Farbe verhindert und das Material geschmeidig hält. Echtleder-Bezüge, die durch die einzigartige Haptik einen besonders luxuriösen Look in Ihr Schlafzimmer bringen, benötigen eine ähnliche Pflege. Leichte Verschmutzungen oder Staub können Sie ebenfalls einfach mit einem weichen, feuchten Tuch entfernen. Es ist empfehlenswert, dafür destilliertes Wasser zu verwenden. Reicht dies nicht aus, können Sie den Flecken mit einer Sattlerseife zu Leibe rücken. Einmal im Jahr sollten Sie dieser edlen Oberfläche die Behandlung mit einem Lederpflegemittel gönnen. Auf diese Weise bleibt das Leder wunderbar geschmeidig und die Farbe wird neu aufgefrischt. Haben Sie sich für das empfindliche Nubuk- oder Rauleder entschieden, sollten Sie etwaige Flecken immer nur abtupfen und spezielle Reinigungs- und Pflegemittel verwenden.

Die Pflege von textilen Bezugsstoffen

Für eine allgemeine Reinigung der Textilbezüge ist es ausreichend, das Boxspringbett regelmäßig abzusaugen. Textile Bezüge ziehen Staub an, der sich dort auch leichter festsetzen kann als auf den glatten Leder- und Kunstlederbezügen. Der Staubsauger sollte auf eine niedrige Stufe eingestellt sein, da ansonsten die direkt unter dem Bezugsstoff liegenden empfindlichen Vliesstoffe beschädigt werden könnten. Müssen Sie hartnäckige Flecken beseitigen, ist ein spezielles Fleckenmittel oder ein sanfter Polsterreiniger sinnvoller als die Anwendung von Hausmitteln, die den Fleck im schlimmsten Fall noch vergrößern.

Die richtige Pflege von Matratze und Topper für eine optimale Lebensdauer

Alle acht bis zehn Jahre sollten Matratzen ausgetauscht werden. Damit in dieser langen Zeitspanne ihre hervorragenden Liegeeigenschaften bewahrt werden, sollten Sie bei der Reinigung und Pflege einige Tipps beherzigen.

Topper und Matratzen reinigen

Die modernen, hochwertigen Topper und Matratzen Ihres Boxspringbetts lassen sich häufig sehr leicht reinigen. Die meisten Überzüge und Auflagen sind mit einem Reißverschluss ausgestattet, so dass sie abgezogen und im Schonwaschgang in der Waschmaschine gereinigt werden können. Meist sind diese Bezüge jedoch nicht trocknergeeignet, sondern sollten noch feucht in Form gezogen werden. Nicht alle Topper und Matratzen sind mit einem abnehmbaren Bezug versehen und lassen sich leicht reinigen. Beachten Sie die jeweiligen Waschvorschriften. Entdecken auch unsere Tipps für die richtige Reinigung von Matratzen. 

Topper und Matratzen pflegen

Die Matratzen und Topper sind zwar nicht besonders pflegeintensiv, dennoch sollte man ein paar Tipps beachten. Nach dem Aufstehen sollten Sie beide Komponenten atmen lassen, also die Bettdecke zurückschlagen und für eine gute Belüftung im Schlafzimmer sorgen. Sie können die Matratze und den Topper auch gelegentlich vom Boxspring nehmen und gründlich, eventuell sogar an der frischen Luft, auslüften lassen. Vermeiden Sie dabei unbedingt, beide Teile zu knicken, da dies den empfindlichen Kern beschädigen könnte und sich die Liegeeigenschaften dadurch verschlechtern.

Es ist außerdem sehr wichtig, die Topper und Matratzen regelmäßig zu wenden, um eine gleichmäßige Belastung zu gewährleisten. Dies sollte im ersten halben Jahr nach dem Kauf monatlich geschehen. Anschließend ist es ausreichend, einmal im Vierteljahr die Matratze und den Topper zu wenden. Wenn Ihre Matratze über eine besondere Oberfläche verfügt, reicht es, sie vom Kopf- zum Fußende zu wenden. Den Topper können Sie zusätzlich ab und zu ausschütteln.

Mit einem hochwertigen Spannbettlaken und einem Molton schützen Sie die Matratzen vor Verschmutzungen und sorgen zusätzlich für einen angenehmen Liegekomfort. Außerdem wird damit verhindert, dass Feuchtigkeit in die Matratzen eindringen kann.

Pflege von Kopfkissen und Bettdecken

Auch die Bettwäsche ist eine wichtige Komponente für einen erholsamen Schlaf und sollte aus hygienischen Gründen alle zwei Wochen gewechselt werden. Wenn Sie Hausstauballergiker sind, empfiehlt es sich, jede Woche frische Bettwäsche aufzuziehen.

Auch für die Kissen und Bettdecken ist Lüften extrem wichtig. Die Flüssigkeit, die jeder Mensch nachts durch das Schwitzen verliert, landet direkt in der Bettwäsche und damit indirekt sehr schnell im Kissen und der Bettdecke. Aus diesem Grund ist es falsch, das Bett morgens sofort ordentlich auf der Matratze zu drapieren und womöglich sogar mit einer Tagesdecke zu bedecken. Auf diese Weise kann die Feuchtigkeit nicht gut entweichen und es entsteht ein unhygienisches Schlafklima, das sich auch durch einen unangenehmen Geruch bemerkbar macht. Es ist wesentlich besser, das Kissen und die Bettdecken morgens gründlich auszuschütteln und dann aufgedeckt auslüften zu lassen.

Kissen und Bettdecken sollten außerdem zweimal im Jahr in der Waschmaschine gewaschen werden. Ein Tennisball im Trockner sorgt dafür, dass die Kissen und Bettdecken auch nach dem Waschen wieder ihr Volumen erreichen. Tierhaarfüllungen müssen jedoch professionell in einer Reinigung behandelt werden. Es ist darüber hinaus sinnvoll, die Kissen und Bettdecken nach sechs bis acht Jahren zu ersetzen. Spätestens dann verlieren Kissen ihre stützende Funktion, was zu Beschwerden im Nackenbereich führen kann.

Liefer/Versandkosten
Textilien und andere kleine Artikel wie Bettdecken, Kissen, Bettbezüge, Bettlaken usw. versenden wir mit unserem externen Paketdienst GLS.
 

Bei Bestellungen unter €50,- werden €4,95 Transport-/ Portokosten berechnet
. Bestellungen im Wert von über €50,00 sind versandkostenfrei. Die Lieferung erfolgt ausschließlich per Vorauskasse, da beim Paketdienst keine Barzahlung möglich ist.  Die Lieferungen werden jederzeit schnell, sorgfältig und professionell ausgeführt.