Aufbau von Boxspringbetten

Boxspringbetten sind in immer mehr Schlafzimmern zu finden. Die zunehmende Popularität ist dem hervorragenden Komfort und dem luxuriösen Design zu verdanken. Ein großer Vorteil von Boxspringbetten ist, dass sie sich ganz individuell gestalten lassen. Den Komfort und auch die Stoffsorte und die Farbe wählen Sie Ihren Wünschen und Bedürfnissen entsprechend. So konfigurieren Sie Ihr ganz persönliches Bett, das perfekt in Ihr Schlafzimmer passt. Weitere Informationen über Boxspringbetten finden Sie in unserem Boxspringbetten-Ratgeber.

 

Haben Sie sich schon dazu entschieden ein Boxspringbett zu kaufen? Bevor Sie Ihr persönliches Boxspringbett zusammenstellen, sollten Sie wissen aus welchen Teilen ein Boxspringbett besteht und wozu diese einzelnen Teile dienen. Bei der Konfiguration werden Ihnen zahlreiche Möglichkeiten geboten. Um sicher zu gehen, dass Sie die richtigen Entscheidungen treffen, empfehlen wir Ihnen sich von unseren Schlafexperten beraten zu lassen. Sie stehen Ihnen für eine unverbindliche Beratung zur Verfügung und ermitteln welches Schlafsystem am besten zu Ihnen passt. Ihre Wünsche stehen dabei immer im Vordergrund.

 

Teile eines Boxspringbettes

Auf den ersten Blick wirken Boxspringbetten sehr komplex, da sie aus zahlreichen Teilen bestehen. Ein Boxspringbett besteht aus Untergestellen, Matratzen, einem Topper, einem Kopfteil sowie einem Fuß-Set. Manche Modelle verfügen zusätzlich über ein Fußteil. Damit Sie genau wissen worum es sich bei den einzelnen Teilen handelt, werden diese im Folgenden näher erläutert. Boxspringbetten bieten für jedes Teil mehrere Optionen, sodass Sie das Bett komplett auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abstimmen.

 

Untergestell

Das Untergestell, das Boxspring, bildet die Basis und verleiht dem Schlafsystem seinen Namen. Ein Boxspring ist ein Bettboden aus Holz oder Metall, gefüllt mit Sprungfedern und mit Stoff bezogen. In diesem Untergestell befindet sich ein Rahmen aus Holz oder Metall und eine Füllung aus Bonell- oder Tonnentaschenfedern. Bonellfedern sind durch einen langen Spiraldraht miteinander verbunden. Hierdurch erhält Ihr Körper an allen Stellen die gleiche Unterstützung. Taschenfedern bieten den Vorteil dass sie sich unabhängig voneinander bewegen können. Die Federn sind in einzelne Taschen verpackt und passen sich Ihrem Körper an.

Flach oder elektrisch verstellbar

Bettböden von Boxspringbetten unterscheiden sich zum einen in der Federung und zum anderen gibt es flache (nicht verstellbare) und elektrisch verstellbare Bettböden. Ein elektrisch verstellbares Bett eignet sich besonders für Personen mit körperlichen Beschwerden. Bringen Sie das Bett in eine gewünschte Position um Schmerzen zu lindern oder für zusätzlichen Liegekomfort z.B. beim Lesen oder TV schauen im Bett.

Bettkasten

Haben Sie ein relativ kleines Schlafzimmer oder haben Sie Stauraumprobleme? Dann ist ein Untergestell mit einem eingebauten Bettkasten eine ideale und sehr praktische Lösung. Wählen Sie ein Boxspringbett das diese besondere Funktion bietet und genießen Sie diese zusätzlichen Annehmlichkeiten. Sehen Sie sich unsere Boxspringbetten mit Bettkasten an.

Matratzen

Auf dem Untergestell liegen die Matratzen, die für die Unterstützung Ihres Körpers sorgen. Die Wahl einer Matratze ist aufgrund zahlreicher Möglichkeiten meist eine sehr komplexe Angelegenheit. Es gibt verschiedene Matratzenarten, die alle ihre eigenen Eigenschaften haben und unterschiedliche Härtegrade aus denen Sie wählen können. Bevorzugen Sie eine Matratze mit einem Kern aus Kaltschaum, Viscoschaum, Taschenfedern, Latex, Polyether oder Bonellfedern? Informationen über die Eigenschaften der verschiedenen Arten und Empfehlungen für Ihre Matratzenwahl erhalten Sie in unserem Ratgeber Welche Matratze passt zu mir?.

Liegezonen

Viele Matratzen sind mit Liegezonen, auch Komfortzonen genannt, ausgestattet. Diese Zonen bieten Ihrem Körper an allen Stellen die passende Unterstützung. Eine Matratze mit Komfortzonen eignet sich besonders gut für Seitenschläfer. Im Bereich der Hüfte und der Schultern sind die Liegezonen mit Federn, die mehr Gegendruck bieten, ausgestattet. Diese sorgen dafür dass Ihre Wirbelsäule nicht gekrümmt wird und Sie jeden Morgen ohne Rückenschmerzen aufwachen.

Härtegrad

Der Härtegrad kann zwischen H1 und H5 variieren. H1 kennzeichnet den weichsten Härtegrad, während H5 die härteste Matratze kennzeichnet. Welcher Härtegrad am besten zu Ihnen passt, hängt u.a. von Ihrem Körpergewicht und Ihrer Schlafposition ab. Bauchschläfer sollten eine härtere Matratze wählen, während Rückenschläfer darauf achten sollten, dass die Matratze nicht zu hart ist. Weitere Faktoren die Sie bei der Wahl einer Matratze berücksichtigen sollten ist Ihre Körpergröße, Statur, Wärmeempfindlichkeit und Allergien. Die Lebensdauer einer Matratze ist von dem Material und der Qualität abhängig.

Topper

Für optimalen Komfort legen Sie zusätzlich einen Topper auf die Matratzen. Auch hier haben Sie die Wahl aus verschiedenen Arten, u.a. Kaltschaum, Viscoschaum, Naturlatex und Taschenfedern. Entscheiden Sie sich für ein Doppelbett mit elektrisch verstellbaren Bettböden, dann wählen Sie einen Split-Topper. Ein Split-Topper hat am Kopfende in der Mitte eine Trennung, sodass beide Seiten unabhängig voneinander verstellt werden können, ohne dass der Topper verschiebt. Topper bieten zudem den Vorteil dass Sie leichter zu reinigen und somit hygienischer sind als Matratzen. Die meisten Topper haben einen abnehmbaren Bezug den Sie reinigen lassen können. Beachten Sie jedoch immer die Waschvorschriften des jeweiligen Toppers.

 

 

Kopfteil

Das Kopfteil ist der Hingucker jedes Boxspringbettes. Wie der Rest des Bettes ist das Kopfteil mit Stoff bezogen. Sie entscheiden welche Stoffsorte und welche Farbe Ihr Bett hat. Der Charakter eines Boxspringbettes wird durch das Kopfteil definiert. Ein kapitoniertes Kopfteil sorgt für eine romantische Ausstrahlung, während ein schlichtes Kopfteil eine moderne und zeitlose Ausstrahlung hat. Boxspringbetten sind in zahlreichen Stilrichtungen erhältlich, sodass es für jede Einrichtung ein passendes Kopfteil gibt. Die Größe des Kopfteil kann sehr unterschiedlich sein. Je nachdem welches Modell Sie wählen, ist das Kopfteil genauso breit wie das Bett oder steht es an beiden Seiten einige Zentimeter über. Sie haben auch die Möglichkeit ein Boxspringbett ohne Kopfteil zu kaufen.

 

 

Fußteil

Einige Boxspringbetten sind zusätzlich mit einem Fußteil ausgestattet. Dies ist abhängig von dem gewählten Modell. Es gibt Boxspringbetten die standardmäßig mit oder standardmäßig ohne Fußteil erhältlich sind. Bei anderen Modellen haben Sie hingegen die Wahl ob Sie ein Fußteil möchten oder nicht. Fußteile sind genauso wie Kopfteile in verschiedenen Größen erhältlich.

 

Fußteil mit TV-Lift

Ein Fußteil ergänzt nicht nur den Look des Bettes, sondern kann auch eine sehr praktische Funktion haben. Manche Boxspringbetten bieten die Möglichkeit ein Fußteil mit eingebautem TV-Lift zu bestellen. Mit diesem Fußteil schauen Sie ganz bequem vom Bett aus TV und wenn Sie gerade kein TV schauen, verbergen Sie den Fernseher unauffällig im Fußteil.

 

 

Kann die Höhe vom Boxspringbett angepasst werden?

Boxspringbetten sind generell höher als Betten, bestehend aus einem Bettgestell und Matratzen. Der Ein- und Ausstieg wird hierdurch erheblich erleichtert. Die Höhe von Boxspringbetten variiert und kann nicht pauschal angegeben werden. Die Höhe ist vom gewählten Modell abhängig, da das Untergestell, die Füße, die Matratzen und der Topper in unterschiedlichen Höhen erhältlich sind. Ist Ihr Boxspringbett zu hoch oder zu tief? Dann können Sie die Füße tauschen. Unsere Schlafberater helfen Ihnen gerne bei der Suche nach passenden Füßen. Kontaktieren Sie uns oder besuchen Sie eine Swiss Sense Filiale in Ihrer Nähe für eine unverbindliche Beratung.

 

Stellen Sie Ihr Boxspringbett so zusammen, dass es komplett Ihren Wünschen hinsichtlich Design und Komfort entspricht. Mehr Informationen über worauf Sie beim Kauf eines Boxspringbettes achten sollten, finden Sie in unserem Boxspringbetten Ratgeber.