matratzen vergleich

Matratzen Vergleich

Sind Sie auf der Suche nach einer neuen Matratze? Dann haben Sie vermutlich schon festgestellt dass die Auswahl sehr komplex ist. Es gibt zahlreiche Matratzenarten mit unterschiedlichen Eigenschaften und Härtegraden. Welche Matratze am besten zu Ihnen passt, ist von verschiedenen persönlichen Faktoren abhängig.

Für Ihre Gesundheit ist ein erholsamer Schlaf von großer Bedeutung. Aus diesem Grund sollte die Wahl einer neuen Matratze wohlüberlegt sein. Ihr Gewicht, Ihre Körpermaße und Wärmempfindlichkeit sind nur einige der Faktoren die bestimmen welche Matratze zu Ihnen passt. Des Weiteren ist Ihre Schlafposition zu berücksichtigen. Je nachdem ob Sie auf dem Bauch, Rücken oder auf der Seite schlafen, sollten Sie sich für eine andere Matratzenart oder einen anderen Härtegrad entscheiden.

Beliebte Matratzen vergleichen

Um Ihnen bei der Wahl zu helfen, vergleichen wir in diesem Beitrag die beliebtesten Matratzen. Die Matratzenarten die am häufigsten gewählt werden sind Taschenfederkern-, Kaltschaum-, Bonellfederkern- und Viscoschaummatratzen. Ein direkter Vergleich der verschiedenen Arten verdeutlicht die Unterschiede und hilft Ihnen bei der Entscheidung über eine neue Matratze einen Schritt weiter.

Taschenfederkern- oder Kaltschaummatratze

Beide Matratzenarten bieten aufgrund Ihrer Eigenschaften einen stabilen Liegekomfort. Taschenfederkernmatratzen sind mit Federn ausgestattet, die in einzelne Taschen verpackt sind, sodass diese sich unabhängig voneinander bewegen und sich dem Körpergewicht anpassen können. Zudem sind Taschenfederkernmatratzen häufig mit Komfortzonen, die auf verschiedene Körperstellen abgestimmt sind, versehen. Hierdurch erhält der Körper eine passende Unterstützung. Kaltschaummatratzen bestehen aus elastischem Schaum, welcher sich dank einer hohen Anpassungsfähigkeit perfekt auf den Körper abstimmt und somit eine optimale Unterstützung bietet.

Während Kaltschaummatratzen gänzlich aus Schaum bestehen, sind Taschenfederkernmatratzen zusätzlich mit einer Abdeckschicht versehen. Diese kann aus Polyether, Kaltschaum, Viscoschaum oder Latex bestehen. Achten Sie bei der Matratzenwahl auch auf das Material und die Eigenschaften der jeweiligen Abdeckschicht.

taschenfederkern oder kaltschaum matratze

Beide Matratzenarten haben generell eine lange Lebensdauer. Die Lebensdauer von Kaltschaummatratzen kann jedoch variieren, da sie davon abhängig ist wie viel Schaum sich in der Matratze befindet. Je höher der HR-Wert, desto mehr Schaum ist in einer Matratze verarbeitet. Befindet sich mehr Schaum in einer Matratze, dann ist die Elastizität höher und die Lebensdauer der Matratze länger. Eine höhere Elastizität verringert die Chance auf Kuhlenbildung und kommt der Unterstützung zugute.

Ein großer Vorteil von Kaltschaummatratzen ist die gute Durchlüftung. Kaltschaummatratzen sind aufgrund einer offenen Zellstruktur sehr atmungsaktiv. Feuchtigkeit kann optimal reguliert werden, wodurch die Matratze besonders hygienisch ist. Taschenfederkernmatratzen bieten ebenfalls eine hervorragende Durchlüftung und ist wenn Sie großen Wert auf Punktelastizität legen eine preisgünstige Lösung.

Bonellfederkern- oder Taschenfederkernmatratze

Wie der Name schon verrät, haben beide Matratzen einen Federkern. Während die Federn in einer Bonellfederkernmatratze alle durch einen langen Spiraldraht miteinander verbunden sind, sind die Federn in Taschenfederkernmatratzen in einzelne Taschen verpackt. Im Gegensatz zu Bonellfedern können sich Taschenfedern unabhängig voneinander bewegen und individuell auf Körpergewicht reagieren. Die Komfortzonen, die in vielen Taschenfederkernmatratzen verarbeitet sind, sorgen zudem für die optimale Unterstützung einzelner Körperstellen, sodass der Körper insgesamt eine perfekte Unterstützung erhält. Für beide Matratzen gilt: Je mehr Federn sich in einer Matratze befinden, desto besser die Unterstützung. Bei Bonellfederkernmatratzen ist jedoch zu beachten dass auch die maximale Federdichte und demnach maximale Unterstützung nicht für Personen mit einem hohen Körpergewicht geeignet ist. Aufgrund der geringeren Unterstützung kann eine Bonellfederkernmatratze maximal mit einem Gewicht von 80-100 kg belastet werden.

bonellfederkern oder taschenfederkern

Sowohl Bonell- als auch Taschenfederkernmatratzen sind häufig mit einer Abdeckschicht aus Polyether, Kaltschaum, Viscoschaum oder Latex versehen. Die Durchlüftung von beiden Matratzen ist gut, jedoch auch von der Abdeckschicht abhängig. Im direkten Vergleich liegt die Lebensdauer von Taschenfederkernmatratzen durchschnittlich zwei Jahre höher. Bonellfederkernmatratzen sind prinzipiell günstiger, bieten jedoch auch weniger Unterstützung.

Viscoschaum- oder Kaltschaummatratze

Viscoschaum- und Kaltschaummatratzen bestehen aus elastischem Schaum, der sich dem Körper anpasst, das Gewicht gleichmäßig über die gesamte Matratze verteilt und somit eine hervorragende Unterstützung bietet. Der HR-Wert einer Kaltschaummatratze gibt an wie viel Schaum in einer Matratze verarbeitet ist. Ein höherer Wert kennzeichnet Matratzen mit mehr Schaum und einer besseren Unterstützung. Bei Viscoschaummatratzen erkennen Sie eine bessere Unterstützung und längere Lebensdauer an einem höheren SG-Wert. Viscoschaummatratzen bieten durch die Eigenschaften des Schaums einen besonders hohen Komfort. Der Schaum reagiert langsam, kehrt durch den Memory-Effekt langsam in seine ursprüngliche Form zurück und wirkt dadurch druckvermindernd. Für ausreichend Unterstützung sorgt der Kern einer Viscoschaummatratze, welcher aus Taschenfedern oder Kaltschaum besteht.

Kaltschaummatratzen zeichnen sich vor allem durch eine offene Zellstruktur aus. Die Struktur sorgt für eine hohe Atmungsaktivität und somit für eine sehr gute Durchlüftung. Feuchtigkeit wird optimal reguliert und das Bettklima ist hygienisch und stets optimal.

viscoschaum oder kaltschaum

Aufgrund der Druckverminderung eignen sich Viscoschaummatratzen besonders gut für Menschen mit körperlichen Beschwerden. Während Kaltschaummatratzen einen stabilen Liegekomfort bieten, ist der Liegekomfort von Viscoschaummatratzen angenehm weich und warm. Personen mit einem höherem Gewicht wird generell abgeraten eine Matratze aus elastischem Schaum zu wählen.

Empfehlungen für die Matratzenwahl

Mit der Wahl der richtigen Matratzen, sorgt Ihr Bett wieder für eine angenehme und erholsame Nachtruhe. Wie der Vergleich der Matratzenarten verdeutlicht, ist es wichtig bei der Matratzenwahl die verschiedenen Eigenschaften sowie diverse persönliche Faktoren zu berücksichtigen.

Ihr Körpergewicht und Ihre Schlafposition spielen bei der Wahl eine zentrale Rolle. Sie bestimmen nicht nur welche Matratzenart, sondern auch welcher Härtegrad am besten zu Ihnen passt. Der Härtegrad einer Matratze kann zwischen H1 und H5 variieren. H1 bezeichnet den weichsten Härtegrad, während H5 den härtesten Härtegrad kennzeichnet. Rückenschläfer sollten darauf achten dass die Matratze nicht zu hart ist, Bauchschläfern wird eine druckvermindernde und härtere Matratze empfohlen und Seitenschläfer wählen am besten eine mittelharte oder harte Matratze, idealerweise mit Komfortzonen die dem gesamten Körper eine perfekte Unterstützung bieten.

Auch wenn Sie Ihre Matratze gut pflegen, ist es im Durchschnitt spätestens nach 8 bis 10 Jahren Zeit für eine neue Matratze. Je nachdem aus welchem Material die Matratze besteht, sollte die Matratze schon früher ausgetauscht werden, da sie ihre Stützkraft verliert. Eine durchgelegene Matratze bietet nicht mehr ausreichend Unterstützung und sollte immer so schnell wie möglich ausgetauscht werden. Informieren Sie sich in unserem Ratgeber Welche Matratze passt zu mir? u.a. über die durchschnittliche Lebensdauer der verschiedenen Matratzenarten.

Wir empfehlen Ihnen vor dem Kauf einer neuen Matratze Probe zu liegen. In unseren Filialen ermöglichen wir Ihnen das Probeliegen auf verschiedenen Matratzenarten. Außerdem erhalten Sie von unseren Schlafexperten eine fachkundige und unverbindliche Beratung. Nutzen Sie diese Möglichkeit einer persönlichen Beratung, denn für einen ausgezeichneten Schlafkomfort ist eine optimale Unterstützung essenziell.

Liefer/Versandkosten
Textilien und andere kleine Artikel wie Bettdecken, Kissen, Bettbezüge, Bettlaken usw. versenden wir mit unserem externen Paketdienst GLS.
 

Bei Bestellungen unter €50,- werden €4,95 Transport-/ Portokosten berechnet
. Bestellungen im Wert von über €50,00 sind versandkostenfrei. Die Lieferung erfolgt ausschließlich per Vorauskasse, da beim Paketdienst keine Barzahlung möglich ist.  Die Lieferungen werden jederzeit schnell, sorgfältig und professionell ausgeführt.