Willkommen im neuen Online-Shop

Bis zu 50% Rabatt

Tag

Stu

Min

Sek

Bedroom story von Doortje

Wohnt im: Amsterdamer Stadtteil De Pijp
Lebt zusammen mit: hrem Freund

Schläfertype: Seiten- und Rückenschläfer
Schläft auf:
Boxspringbett Lifestyle von vtwonen Pepper
Instagram:
@thuisbijdoor

Die Innenarchitektin und Content Creatorin Doortje lebt seit einigen Jahren im Amsterdamer Multikulti- und Studentenviertel De Pijp. Vergangenen Herbst renovierte sie ihre Wohnung und änderte die grundlegende Aufteilung der Räume, um Platz für ein neues Schlafzimmer zu schaffen. Darin kombinierte die junge Innenarchitektin unterschiedlichste Stile mit klassischen Designs. Heute werfen wir einen Blick in Doortjes Hotel-Chic-Schlafzimmer mit dem Boxspringbett Lifestyle von vtwonen Pepper.

Stell dein Boxspringbett selbst zusammen

Bevor Doortje mit der Einrichtung eines Zimmers beginnt, kombiniert sie Ideen, Farben, Materialien und Stile auf einem Moodboard. „Ich lasse mich gerne von Stilen großer Hotels inspirieren und adaptiere die warme und gemütliche Atmosphäre. Passt auf dem Moodboard alles zusammen, passt es auch später im fertigen Raum. Unser Schlafzimmer ist recht groß und das einzige Fenster nach Norden gerichtet – daher ist fehlendes Sonnenlicht immer ein Thema. Warme Farben sorgen für Ausgleich und Gemütlichkeit. Unser Schlafzimmer soll ein Ort der Ruhe sein, an dem wir gut schlafen und uns entspannen können.“

Entscheidend dafür ist natürlich auch das Bett. „Ich wollte ein Boxspringbett mit Füßen – und beim Lifestyle von vtwonen Pepper war es Liebe auf den ersten Blick. Die runden Ecken des Kopf- und Fußteils haben mich sofort überzeugt. Ganz wichtig war ein schönes Fußteil, da das Bett mittig im Raum steht und aus dem Wohnzimmer gesehen werden kann. Da ich das Schlafzimmer regelmäßig umgestalte, entschieden wir uns für eine neutrale Farbe.“ Liver im Stoff Noble.

Jetzt Stoffmuster anfordern



Die Wände und Decke des Schlafzimmers strich Doortje in hellen Pastellfarben und setzte den Kamin im kontrastreichen grün ab. „Daran platzierten wir das Boxspringbett. Zunächst aus der Not geboren, da das Zimmer eigentlich keine passende Wand bietet, um ein Bett hinzustellen.“ Beleuchtung, Deko und Accessoires shoppte Doortje in kleinen Secondhandländen in Amsterdam. „Auch im Urlaub fand ich immer wieder nette Dekoelemente – zum Beispiel die raumhohen Vorhänge im Hotel-Chic-Stil.“

„Schlaf ist für mich sehr wichtig und hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen. Ich habe mich viel mit dem Thema beschäftigt und meine Routinen optimiert. Nach dem Aufstehen trinke ich ein großes Glas Wasser, ich strecke mich fünf Minuten, schreibe auf, wofür ich dankbar bin, und mache einen kurzen Spaziergang oder meditiere – insgesamt nehme ich mir 30 bis 40 Minuten für mich, bevor ich in den Tag starte. Und auch die Abende lasse ich ruhiger ausklingen: nach 21 Uhr kein TV oder Smartphone. Stattdessen entspanntes Lesen oder Schlafmeditation – das hat mir sehr geholfen.“

„Unser neues Boxspringbett fanden wir bei Swiss Sense. Mein Freund und ich ließen uns in der Amsterdamer Filiale beraten, konnten dort auf unterschiedlichen Matratzen probeliegen und fanden so das perfekte Bett für uns. Seitdem sind unsere Rücken- und Nackenschmerzen passé.“

Stell dein Boxspringbett selbst zusammen

Schau dir all unsere Bedroom Storys an

In der Rubrik Bedroom Storys werfen wir jeden Monat einen Blick in die Schlafzimmer unserer Kunden.

Alle Bedroom Storys anzeigen

Gewährst du uns einen Blick in dein Schlafzimmer?

Dann poste ein Foto deines Betts mit dem Hashtag #SwissSenseFried auf Instagram – und wer weiß, vielleicht ist deine Bedroom Story die nächste in unserem Blog.

Wir sind für Sie da

Haben Sie eine Frage? Unsere Schlafberater helfen Ihnen gerne weiter. Nehmen Sie einfach online oder telefonisch Kontakt mit uns auf oder kommen Sie direkt in eine Filiale in Ihrer Nähe. Wir freuen uns auf Sie!