Einfache Schlaf-Vorsätze, die deine Nacht und deinen Tag verbessern

Swipe to the left
4. Januar 2021 No comments

Der Januar ist traditionell die Zeit der guten Vorsätze. Dinge, die im vergangenen Jahr vielleicht auf der Strecke geblieben sind, die du aber in diesem Jahr wieder mit voller Motivation angehen willst. Mit dem Rauchen aufhören, sich gesünder ernähren und mehr Sport treiben sind, wie auch in den anderen Jahren, in den Top 10. Aber hast du auch mal daran gedacht, Schlaf zu einem guten Vorsatz zu machen?

40% der Deutschen entscheidet sich lieber für eine Reise, als in guten Schlaf zu investieren. Höchste Zeit also guten Schlaf zu einem guten Vorsatz zu machen.

Simpele slaapvoornemens om je nacht én dag te verbeteren

Denn guter Schlaf macht dich nicht nur schöner und fitter, sondern gibt dir auch die Energie,  deine anderen guten Vorsätze (z. B. Sport) leichter durchzuhalten. Deshalb teilen wir in diesem Blog 9 einfache Schlaf-Vorsätze mit dir, damit du im Jahr 2021 noch besser schlafen kannst.

Guter Vorsatz 1: Ich nehme mein Telefon nicht mit ins Bett

Sei mal ehrlich: Wie lange beschäftigst du dich im Bett noch mit deinem Smartphone bevor du schlafen gehst? Diese Zeit wird nicht nur von deinem wohlverdienten Schlaf abgezogen, sondern das blaue Licht des Displays sorgt auch dafür, dass es dir schwerer fällt einzuschlafen.

 

Du solltest außerdem auch morgens nicht als erstes durch Facebook oder Instagram scrollen, sondern direkt aufstehen. Das verhilft dir zu einem frischen Start in deinen Tag!

 

Guter Vorsatz 2: Ich lasse mein Telefon bei meinem Schlafritual weg

Kannst du dich doch nicht von deinem Telefon trennen? Verständlich, immerhin ist es für viele auch der Wecker und man kann ja nie wissen was passiert… Hast du dein Handy lieber neben dir auf dem Nachttisch? Dann bieten dir viele Smartphones eine Lösung, um das Telefon trotzdem aus deinem Schlafritual zu streichen, nämlich die „Ruhezeit“. Du kannst nicht nur einstellen, dass dein Telefon nach einer bestimmten Zeit weniger blaues Licht aussendet, sondern auch, dass es keine Nachrichten mehr empfängt. So kannst du endlich ungestört schlafen!

 

Guter Vorsatz 3: Ich gönne mir vor dem Schlafengehen einen bewussten Moment der Entspannung

Wir sind überzeugt, dass bewusste Momenten der Ruhe und Entspannung sehr wichtig sind. Momente, in denen du den Tag verarbeiten, alles Geschehene vergessen und dich wirklich entspannen kannst. Ein gutes Buch kann dabei helfen, aber wusstest du, dass Musik das auch kann? In dieser Spotify-Playlist haben wir Klänge aufgelistet, die dir beim Entspannen helfen werden.

 

Guter Vorsatz 4: Ich mache keine Powernaps mehr

Brauchst du nachmittags dringend ein Power-Nickerchen? Dann ist es gut, dass du auf diesem Blog gelandet bist. Das Bedürfnis nach einem Powernap mitten am Tag ist ein Zeichen dafür, dass dein Schlafrhythmus durcheinander ist. In diesem Fall solltest du versuchen das Problem nachts zu lösen und das Schläfchen am Tag lieber weglassen. Gelingt dir das nicht? Gönn dir dann ein verantwortungsvolles Nickerchen. Hier liest du wie du das machst.

 

Guter Vorsatz 5: Ich mache aus meinem Schlafzimmer eine "Oase der Ruhe"

Dein Schlafzimmer ist der Ort, an dem du dich nach einem langen Tag erholst und morgens ganz entspannt aufwachst. Zumindest, wenn dein Schlafzimmer wirklich eine "Oase der Ruhe" ist. Keine vollen Wäschekörbe oder Laptops, die dich an deine To-Do's erinnern, sondern wirklich ein Ort, der perfekt zu dir passt. Ist dein Schlafzimmer das totale Gegenteil? Dann ist es Zeit für ein Makeover!

 

Guter Vorsatz 6: Ich nehme mir mehr Zeit für meinen Partner

Fragst du dich jetzt, was das mit Schlafen zu tun hat? Eine ganze Menge! Schließlich fühlst du dich in einer Umgebung, in der du ganz du selbst sein kannst, am wohlsten. Nehmt euch also genügend Zeit füreinander und macht euch einen schönen Abend zu zweit. In diesem Blog liest du mehr hierzu.

 

Guter Vorsatz 7: Ich mache jeden Tag einen Spaziergang durch die Natur

Wie wir bereits erwähnt haben, sind bewusste Momente der Ruhe und Entspannung unerlässlich. Und wo findet man mehr Ruhe und Frieden, als in der Natur! Lasse deshalb einen Spaziergang durch die Natur zu deinem morgendlichen Ritual werden. Good Morning Sunshine! Fehlt dir dafür morgens die Zeit? Dann nutze die Mittagspause oder plane etwas Zeit am Nachmittag ein. Wie es dir immer wieder gelingt, dir tatsächlich die Zeit zu nehmen, liest du hier.  

 

Guter Vorsatz 8: Ich trinke in den Stunden vor dem Schlafengehen keinen Alkohol mehr

Alkohol. Ein Begriff, der immer wieder auftaucht, wenn wir über gute Vorsätze sprechen. Viele Menschen nehmen sich jedes Jahr vor, weniger zu trinken. Oft wird der Januar dafür genutzt, mal einen Monat auszusetzen. „Dry January“ nennt sich dieser neue Hype. Für guten Schlaf musst du nicht direkt alle Drinks links liegen lassen, aber versuch den Alkohol Konsum in den Stunden vor dem Schlafengehen zu reduzieren. In diesem Blog kannst du nachlesen, wie man das am besten hinbekommt.  

 

Guter Vorsatz 9: Ich esse nach dem Abendessen nur noch Dinge, die gut für meine Nachtruhe sind

Dir ist garantiert schon lange bewusst, dass zu viel Essen vor dem Schlafengehen nicht gut für dich ist. Aber das bedeutet nicht, dass du überhaupt nichts essen darfst. Es gibt sogar Lebensmittel, die schlaffördernde Substanzen enthalten! Welche das genau sind, findest du in diesem Blog heraus.

 

Welche von diesen guten Vorsätzen nimmst du dir vor? Klick hier für weitere Informationen über gute (Schlaf-)Vorsätze und wie du sie möglichst lange durchhältst können.